Frage: Warum singst du in der Schola?

  • weil ich gerne singe und die Probenfrequenz auch für Berufstätige passt
  • weil ich mich hier wohl fühle
  • interessante, vielfältige Literatur
  • tolles, anspruchsvolles, vielseitiges Programm
  • wegen der Qualität des Chores und des Chorleiters
  • wegen Wolfgang (Bruneder)
  • Kontakt zur Leistungsspitze – man lernt nie aus!
  • durch schöne Konzertreisen komme ich ins Ausland (wäre sonst nie dorthin gekommen)
  • … immer wieder ein Erlebnis … es ist, als käme ich dem Himmel ein wenig näher
  • aus Vergnügen am Singen und an der Gemeinschaft
  • weil ich hier nach 40 Jahren als Profimusiker nun zur reinen Freude Musik machen kann
  • weil die Schola ein niveauvoller Chor ist, bei dem ich stänig lernen kann
  • aus Freude am Singen und vor allem am Singen mit Qualität
  • warum wohl? Ich liebe es zu singen!
  • weil es für mich eine Herausforderung ist, als musikalischer Laie auch nicht ganz einfache Werke zu erarbeiten und meine Kenntnisse zu verbessern

Frage: Was gefällt dir besonders an der Schola?

  • die Qualität des Musizierens, die gute stimmliche Besetzung
  • gute Mischung aus Jungen und Alten (stimmlich, aber auch menschlich!)
  • freundschaftliche, nette Atmosphäre
  • die “netten Leit”!
  • die Art, miteinander umzugehen
  • hier ist kein ausgeprägtes “Konkurrenzdenken” spürbar
  • die herzliche Atmosphäre der Mitglieder über alle Alterklassen hinweg
  • hier muss ich nicht selber einen Chor leiten, hier darf ich singen!
  • das Probenklima, der sachliche Ton – und dass der Chef nie zu früh zufrieden ist
  • die absolute Professionalität in der Arbeit des Chorleiters
  • das Musizieren, die Konzerte und -reisen
  • die hübschen Chordamen …
  • die schöne Stimme des Chorleiters
  • das “Rundherum” passt einfach!
  • die Probenwochenenden mit Humor (besonders die außerhalb von Wien!)
  • das “lustige” Repertoire der Schola: Mozart-Requiem, Brahms-Requiem, Berlioz-Requiem, Gouvy-Requiem, Verdi-Requiem, Rapf-Requiem …
  • die hervorragende Organisation und das ausgewogene Verhältnis von jungen Sängern zu nicht mehr so jungen und älteren
  • habe schon in vielen Chören gesungen, aber hier will ich bleiben
  • hier kann man auch als Chor-Neuling viel lernen
  • das Erarbeiten großer Werke in Wolfgangs unnachahmlicher Weise
  • meine Freundin
  • das gute Miteinander von ausgebildeten und unausgebildeten Stimmen
  • das angenehme, familiäre Klima, hierher kommt man nicht nur zum Singen, hier gewinnt man Freunde